Norwegen hat sich den Titel bei der Weltmeisterschaft 2014 vin Peking (CHN) gesichert. Im Finale schlug die Formation von Skip Thomas Ulsrud Schweden mit 8:3. Für die Skandinavier war es der erste Titelgewinn seit 1988, als das Team um Skip Eigil Ramsfjell im schweizerischen Lausanne triumphierte. Das deutsche Team um den scheidenden Skip John Jahr beendete das Turnier auf dem achten Platz.
Herren-WM: Norwegen triumphiert in Peking
Mit einem ganz starken Spiel haben die deutschen Curlingherren die WM in Peking und ihr Skip John Jahr seine internationale Karriere beendet. Gegen das schottische Team des dreimaligen Weltmeisters Ewan MacDonald siegte die deutsche Auswahl mit 10:3. Knackpunkt in der Partie war ein Fünfer-Haus für das DCV-Team im dritten End.
Herren-WM: Starker Sieg zum Karriereende!
In der Nacht zu Donnerstag hat das deutsche Herrenteam sein vorletztes WM-Vorrundenspiel gegen Kanada relativ klar mit 5:11 verloren. Schon vor der Partie war die Chance auf die Play-offs nur noch eine rein rechnerische, durch die Niederlage gegen den aktuellen Mitfavoriten und Weltmeister von 2010 sind aber auch diese theoretischen Überlegungen nun vorbei.
Herren-WM: Weitere Niederlage gegen einen Favoriten
Wie schon gegen Schweden und Norwegen hat das deutsche Curlingteam bei der Herren-WM auch gegen das dritte Spitzenteam Japan einen ganz starken Eindruck hinterlassen. Gegen den Tabellenzweiten gingen John Jahr und Co. mit einer 7:6-Führung ins Schluss-End, das aber Japan mit dem Recht des letzten Steins für zwei Punkte nutzen konnte. Damit sind die Play-offs für das DCV-Team wohl bereits außer Reichweite.
Herren-WM: Fünfter Sieg war zum Greifen nah!
Die deutschen Curlingherren konnten am Mittwoch im achten Vorrundenspiel gegen Tschechien nicht an die gute Vorstellung vom Vortag anknüpfen, als nach knapper Niederlage gegen die Schweiz im Extra-End Top-Favorit Norwegen bezwungen werden konnte. In einer von beiden Teams nicht auf höchstem Niveau geführten Partie bestraften die Tschechen die deutschen Fehler konsequenter und standen daher am Ende verdient als Sieger da.
Herren-WM: Schwung vom Vorabend nicht mitgenommen
Archiv
TERMINE
2017
06. Oktober
World Mixed Championship
in Champéry (SUI)
17. November
European Curling Championships
in St. Gallen (SUI)
09. Februar
Olympische Winterspiele 2018
in PyeongChang (KOR)
www.curlingticket.de