Mit dem vierten Turniersieg und dem zweiten am letzten und aus DCV-Sicht entscheidenden Tag der Gruppenspiele haben die deutschen Curling-Damen mit Skip Daniela Driendl, Analena Jentsch, Marika Trettin und Pia-Lisa Schöll die angestrebte direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaften im kanadischen Swift Current (17. bis 27. März 2016) gesichert. Im letzten Duell setzte sich das deutsche Team mit 8:5 gegen Ungarn durch. In der Endabrechnung landete die DCV-Formation mit der gleichen Bilanz wie Weltmeister Schweiz auf dem siebenten Rang.
Geschafft! DCV-Damen sichern WM-Startplatz
Die DCV-Herren konnten ihre erste Chance, das EM-Ziel, sich für die Weltmeisterschaften in der Schweiz zu qualifizieren, nicht ergreifen. Gegen Italien gab es eine deutliche und früh feststehende 1:9-Niederlage. Coach Andy Kapp sagte knapp: „Italien war scharf auf diesen Punkt, um die Klasse zu halten, und wir zu keiner Zeit richtig präsent!"
Herren-EM: Erste Chance nicht ergriffen!
Die deutschen Curling-Damen konnten das erste der beiden wichtigen Abschluss-Spiele der EM-Vorrunde in Esbjerg für sich entscheiden. Gegen Norwegen – einen der Hauptkonkurrenten im Kampf um die WM-Tickets gab es einen am Ende deutlichen und vorzeitigen 9:4-Erfolg...
Damen-EM: Klassenerhalt vorzeitig gesichert!
Die deutschen Curling-Herren haben ihr siebtes Vorrundenspiel am Mittwochmorgen bei der EM in Esbjerg gegen die Niederlande gewonnen und dadurch mit 4:3-Siegen Platz zwei in der Tabelle erobert. Skip Alexander Baumann und sein Team beherrschten die Partie sechs Ends lang sehr souverän...
Herren-EM: DCV-Herren setzen sich oben fest
Trotz einer ordentlichen Leistung haben die deutschen Curling-Damen das Duell mit der Schweiz knapp verloren. Das Team um Skip Daniela Driendl unterlag am späten Dienstagabend dem amtierenden Weltmeisterinnen um Alina Pätz mit 8:10 und verbleiben so mit zwei Siegen auf Rang acht des Gesamtklassements.
Damen-EM: Knappe Niederlage gegen Weltmeisterinnen
Das Herrenteam des Deutschen Curling-Verbandes um Skip Alexander Baumann konnte die Dominanz von Thomas Ulsrud, dem norwegischen Weltmeister von 2014, bei dieser EM in Esbjerg auch nicht stoppen. Das norwegische Team spielte nah an der Perfektion – Torger Nergard auf der Drei legte tatsächlich eine Statistik von 100 Prozent aufs Eis – und da hatten die Deutschen, die leichte Probleme mit dem Eis hatten, keine wirkliche Chance...
Herren-EM: Norwegen eine Klasse für sich
Die deutschen Curling-Damen konnten in ihrem sechsten Vorrundenspiel wieder an die starke Leistung vom Sieg am Sonntagabend gegen Schweden anknüpfen. Dennoch reichte es nicht zum Erfolg gegen Eve Muirhead, die schottische Weltmeisterin von 2013 und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin von Sotschi...
Damen-EM: Leistungssteigerung macht Mut
Die deutschen Curling-Herren haben in einem spannenden fünften Spiel bei der Europameisterschaft in Esbjerg den dritten Sieg eingefahren. Gegen Russland setzte sich das Team mit Skip Alexander Baumann, Manuel Walter, Marc Muskatewitz und Sebastian Schweizer mit 9:8 durch.
DCV-Herren nach drittem Sieg bei EM weiter auf Kurs
Die deutschen Curling-Damen konnten in ihrem fünften Vorrundenspiel der Europameisterschaft in Esbjerg nicht an die ausgezeichnete Leistung vom Sieg gegen Schweden anknüpfen. Im Gegenteil – Bundestrainer Thomas Lips sprach nach dem 5:12 gegen Finnland von einer „ärgerlichen Niederlage, weil der Gegner nicht besser war. Aber wir sind überhaupt nie in den Tritt gekommen..."
Damen-EM: "Eine ärgerliche Niederlage!"
Die deutschen Curling-Herren haben ihr viertes Vorrundenspiel am Montagmorgen bei der EM in Esbjerg gegen Finnland trotz guten Spiels verloren. „Gestern gegen Tschechien war es eine blöde Niederlage, aber hier können die Jungs mit erhobenem Haupt rausgehen. Die Finnen sind nicht umsonst WM-Vierter von 2015, haben in dieser Partie einfach keine Fehler gemacht“, so Coach Andy Kapp...
Herren-EM: Fehlerlose Finnen am Ende vorn
Die deutschen Curling-Damen haben mit einem ganz wichtigen Sieg über die höher eingestuften Schwedinnen ihre Bilanz bei der Europameisterschaft in Esbjerg auf zwei Siege und zwei Niederlagen ausgeglichen. Damit setzten sie sich erst einmal gleichauf mit vier anderen Teams auf Rang drei im oberen Mittelfeld des Tableaus fest.
Damen-EM: Ganz wichtiger Sieg über Schweden
Die deutschen Curling-Herren um Skip Alexander Baumann haben bei der Europameisterschaft in Esbjerg (DEN) im dritten Spiel die erste Niederlage hinnehmen müssen, die allerdings auch vermeidbar gewesen wäre. Gegen Tschechien unterlag das DCV-Team dennoch mit 3:5.
EM Herren: Erste Niederlage für DCV-Herren in Esbjerg
Die deutschen Curling-Damen mussten in ihrem dritten Turnierspiel gegen Russland nicht unerwartet die zweite Niederlage hinnehmen. Trotz einer insgesamt ordentlichen Leistung unterlag das Team mit Skip Daniela Driendl, Analena Jentsch, Marika Trettin und Pia-Lisa Schöll dem Mitfavoriten mit 4:9.
Damen-EM: Niederlage gegen Russland
Das Herrenteam des Deutschen Curling-Verbandes um Skip Alexander Baumann hat einen perfekten Auftakttag in die Europameisterschaft von Esbjerg erwischt. Wenige Stunden nach dem Auftaktsieg über Mitfavorit Schweiz besiegte die Crew aus Baden-Hills und Schwenningen den amtierenden Weltmeister, das Team des Schweden Niklas Edin, mit 7:6...
Herren-EM: DCV-Auswahl besiegt den Weltmeister!
Die deutschen Curling-Damen haben bei ihrer EM-Premiere in Esbjerg im zweiten Vorrundenspiel die erste Niederlage hinnehmen müssen. Gegen Gastgeber Dänemark war es bis zum achten End ein Match auf Augenhöhe – sogar mit den besseren Chancen für das Team von Daniela Driendl. Doch die Däninnen konnten am Ende ihr Niveau hoch halten, während das DCV-Team abbaute,...
EM-Damen: Erste Niederlage gegen Gastgeber
Die deutschen Curling-Herren haben es bei den Europameisterschaften im dänischen Esbjerg den Damen gleich getan und ihr Auftaktspiel gewonnen. In einem bis zum Schluss spannenden Schlagabtausch setzte sich das Team mit Skip Alexander Baumann, Manuel Walter, Marc Muskatewitz und Sebastian Schweizer gegen das favorisierte Schweizer Team mit 3:2 durch.
DCV-Herren besiegen zum EM-Auftakt die Schweiz
Die Damen des Deutschen Curling-Verbandes sind erfolgreich in das Europameisterschaftsturnier im dänischen Esbjerg gestartet. Das Team mit Skip Daniela Driendl, Analena Jentsch, Marika Trettin und Pia-Lisa Schöll gewannen ihr Auftaktspiel gegen Estland am Ende klar mit 9:2.
Deutsche Curling-Damen gewinnen EM-Auftaktspiel
Für Deutschlands Curlingherren beginnt die Europameisterschaft im dänischen Esbjerg am Samstag um 9.00 Uhr mit einer schweren Aufgabe. Die Schweiz ist erster Vorrundengegner von Team Baumann – allerdings nicht der Ex-Europameister (2013) und Bronzemedaillengewinner des Vorjahres Sven Michel, sondern das Team de Cruz, das dem Schweizer Vorzeige-Curler die EM-Quali streitig machte. Danach geht es am Abend gegen Top-Favorit und Titelverteidiger Schweden.
EM Herren: Sicherung des WM-Platzes ist das Ziel
Am Freitag, 20. November, startet für das deutsche Damenteam im dänischen Esbjerg die Europameisterschaft. Um 17.30 Uhr beginnt für das Team Driendl in der dänischen Curling-Hochburg das Turnier mit dem ersten Vorrundenspiel gegen Estland, eine Mannschaft, gegen die man zuletzt sowohl einmal verloren als auch gewonnen hat. Es folgen am Wochenende die Partien gegen Gastgeber Dänemark (Sa., 14 Uhr), Russland (So., 8 Uhr) und Schweden (So., 16 Uhr).
EM Damen: Über Esbjerg nach Swift Current
Curling-Bundestrainer Thomas Lips hat die beiden Teams bekannt gegeben, die den Deutschen Curling-Verband bei den diesjährigen Europameisterschaften vom 20. bis zum 28. November im dänischen Esbjerg vertreten werden. Demnach wurden bei den Damen das Team um Skip Daniela Driendl und für die Herren-Konkurrenz das Team von Skip Alexander Baumann für die Titelkämpfe nominiert.
Bundestrainer nominiert Teams für EM in Esbjerg (DEN)
Einen großen Schritt Richtung Viertelfinal-Teilnahme hat das deutsche Mixed-Team mit Andy Kapp, Petra Tschetsch, Holger Höhne und Pia-Lisa Schöll am Mittwochabend bei der WM in Bern gemacht. Das DCV-Quartett bezwang Mit-Konkurrent Kanada nach Extra-End 5:4 und hat auf jeden Fall bereits den Qualifier (zwischen den Gruppen-Zweiten und -Dritten) für die Viertelfinals sicher.
Mixed-WM: Starker Sieg über Kanada im Extra-End
Das deutsche Mixed-Team hat bei der WM in Bern sein sechstes Vorrundenspiel gegen Lettland 6:3 gewonnen und steht nun punktgleich mit Kanada und Norwegen an der Tabellenspitze. Damit kommt es nun am Nachmittag zum absoluten Top-Spiel, wenn Andy Kapp, Petra Tschetsch, Holger Höhne und Pia-Lisa Schöll auf die Kanadier treffen. Hier dürfte für den Sieger die Viertelfinal-Teilnahme schon feststehen.
Mixed-WM: DCV-Team gemeinsamer Tabellenführer
DCV-Präsident Bernhard Mayr hat am Sonntag dem deutschen Team bei der Mixed-WM in Bern einen Besuch abgestattet. Andy Kapp, Petra Tschetsch, Holger Höhne und Pia-Lisa Schöll freuten sich über die Stippvisite des neuen Verbands-Chefs. Mayr selbst sagte später: "Die Stimmung im Team ist prima und unsere Mannschaft ist sehr gut gestartet!" Unter anderem erlebte er den Sieg gegen Australien live mit.
DCV-Präsident Bernhard Mayr besuchte DCV-Team
Das deutsche Mixed-Team hat bei der WM-Premiere in Bern auch die zweite Vorrundenbegegnung gewonnen. Gegen Australien gab es für Andy Kapp, Petra Tschetsch, Holger Höhne und Pia-Lisa Schöll aber keinen Kantersieg wie noch beim 10:2 gegen Wales. Das Füssen-Oberstdorfer Team kontrollierte die Partie hinten raus aber recht sicher und fuhr am Ende einen verdienten 7:5-Sieg ein.
Mixed-WM: Kontrollierter Sieg über Australien
Mit einem deutlichen 10:2-Erfolg über Wales ist das deutsche Team bei der Premiere der Mixed-Curling-WM in Bern gestartet. Die amtierenden Deutschen Meister Andy Kapp, Petra Tschetsch, Holger Höhne und Pia-Lisa Schöll aus Füssen und Oberstdorf ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Favoritenstellung und führten nach vier Ends bereits 9:0.
Mixed-WM: Deutsches Team startet mit klarem Sieg
DCV-Präsident Dieter Kolb hat auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung des Verbandes am Sonnabend in Frankfurt seinen Rückzug nach elf Jahren von der Spitze des Olympischen Fachverbandes bekannt gegeben. Der 48-jährige Hersbrucker wird noch bis Ende August das Amt weiterführen, bis sein designierter Nachfolger, der Stuttgarter Automobil-Manager Bernhard Mayr, das Amt antritt.
DCV: Präsident Dieter Kolb verkündet Rückzug
Am 1. Juni nimmt Markus Tröger seine Arbeit als neuer Sportdirektor des Deutschen Curling-Verbandes auf. Für den 49-jährigen Familienvater (zwei Töchter) ist es die erste Tätigkeit im Curlingsport, aber der Münchner ist bereits seit 17 Jahren hauptamtlich im Leistungssport tätig und verfügt über ein sehr gutes Netzwerk in den Institutionen des deutschen Sports.
Markus Tröger neuer DCV-Sportdirektor
Sportdirektor Rainer Nittel verlässt den Deutschen Curling-Verband im Juni. Nach mehr als vier ereignisreichen Jahren wird sich der 48-Jährige beruflich neu orientieren. Nittel hatte zuvor schon einmal drei Jahre für den Deutschen Curling-Verband gearbeitet und war 2011, nach vier Jahren in gleicher Funktion beim Deutschen Hockey-Bund, zum Wintersportverband nach Füssen zurückgekehrt.
Sportdirektor Rainer Nittel verlässt den DCV
Die deutschen Curling-Damen haben im letzten Vorrundenspiel der WM gegen Gastgeber Japan den möglichen Sprung auf Platz sechs des Endklassements verpasst. Das Team um Skip Daniela Driendl konnte vor voller Halle nicht an die Leistung vom Morgen gegen Kanada anknüpfen, als man den Olympiasieger ins Extra-End zwang, sondern hatte im ersten und im siebten End zwei Aussetzer, die den Japanerinnen einmal drei und einmal vier Steine bescherten,
Damen-WM: DCV-Team am Ende Neunter
Die neu formierten DCV-Damen haben in der Nacht zu Donnerstag im japanischen Sapporo zwar gegen die Curling-Großmacht Kanada die erwartete sechste Niederlage kassiert, konnten dabei aber, ähnlich wie zuvor in der Session gegen Schottland, bis zum Ende gut mitspielen. Skip Jennifer Jones, die Olympiasiegerin von Sotschi 2014, konnte den Sieg erst mit einem Zweierhaus im Zusatz-End realisieren.
Damen-WM: Gegen den Olympiasieger bis ins Extra-End
Die deutschen Curling-Damen haben ihr neuntes Vorrundenspiel gegen den Ex-Weltmeister Schottland mit 5:7 verloren. Über weite Strecken boten die WM-Debütantinnen den erfahrenen Schottinnen um Skip Eve Muirhead gut Paroli, ließen aber – wie schon am Vormittag gegen Russland – ihre durchaus vorhandenen Chancen liegen. „Es ist eigentlich ein gutes Zeichen, dass wir gegen jedes Team – mal abgesehen von der Schweiz, wo es nicht so war – unsere Chancen haben“, so Bundestrainer Thomas Lips.
Damen-WM: Knappe Niederlage gegen Schottland
Im ersten Spiel des fünften Tages kassierte das DCV-Damenteam gegen Russland, den WM-Dritten von 2014, eine klare 2:8-Niederlage. „Das Ergebnis hört sich zwar nicht so schön an, aber diese Niederlage ist nicht tragisch“, so Bundestrainer Thomas Lips. „Gegen solche Teams kriegst Du nicht viele Chancen, und wenn man die wenigen dann nicht nutzen kann, wird es schwer.“
Damen-WM: Klare Niederlage gegen den WM-Dritten
Am vierten Tag der Damen-WM in Sapporo (JPN) konnte das DCV-Team im ersten Spiel gegen Norwegen an die starke Leistung vom Montag anknüpfen und den vierten Sieg einfahren. Im siebten Match im Anschluss gegen Dänemark wäre sogar der fünfte Sieg absolut im Bereich des möglichen gewesen. Eine taktische Fehlentscheidung im letzten End bescherte den Däninnen aber die Chance, durch ein Dreierhaus aus dem 6:7-Rückstand einen 9:7-Sieg zu machen.
Damen-WM: Sieg und Niederlage fürs DCV-Team
Die deutschen Curling-Damen haben in der Nacht zu Montag bei der Weltmeisterschaft in Sapporo (Japan) zwei ganz wichtige Siege gegen Finnland und die USA eingefahren. In beiden Partien musste die DCV-Vertretung um Skip Daniela Driendl (CC Füssen) bis zum letzten Stein kämpfen, um am Ende als Gewinnerinnen dazustehen. Und so sagte Bundestrainer Thomas Lips denn auch: „Es ist in erster Linie der Kampfgeist, der das Team hier auszeichnet!“
Damen-WM: Drei Siege nach fünf Spielen!
Im dritten Vorrundenspiel der WM in Sapporo (Japan) konnte das neue deutsche Damen-Nationalteam nicht an die starken Leistungen vom Eröffnungstag anknüpfen, als man sowohl Schweden als auch China ins Extra-End zwang und mit einem Sieg und einer Niederlage startete. Gegen den Schweizer Meister, das selbst international noch eher unerfahrenere Team um Skip Alina Pätz, konnten die Deutschen zwar bis Mitte der zweiten Spielhälfte dran bleiben...
Damen-WM: Schwächerer Auftritt gegen die Schweiz
Die deutschen Curling-Damen sind bei ihrer WM-Premiere im japanischen Sapporo im zweiten Spiel der Vorrunde nur knapp am zweiten Überraschungserfolg vorbei geschrammt. Das im Vorfeld der WM neu zusammengestellte Team um Skip Daniela Driendl zwang den Pacific-Asia-Champion aus China – wie schon die Schwedinnen im ersten Spiel – ebenfalls ins Extra-End, hatte dort dann allerdings das Nachsehen und unterlag den Vorjahressiebten letztlich mit 5:7.
Damen-WM: Zweite Überraschung knapp verpasst
Die deutschen Curling-Damen sind bei ihrer WM-Premiere im japanischen Sapporo mit einer kleinen Sensation in die Vorrunde gestartet. Gegen den Olympia-Zweiten von Sotchi agierten die für die WM neu zusammengestellten Deutschen die gesamte Zeit auf Augenhöhe, ließ nie mehr als einen Stein der Schwedinnen zu und kam auch nicht durch einen gestohlenen Stein zum 2:4 im neunten End aus dem Tritt.
Damen-WM: DCV-Team startet mit kleiner Sensation
Bei den Herren setzt sich EM-Teilnehmer Alexander Baumann vor den Titelverteidigern durch / Team Schöpp holt den Damentitel im Tie-Breaker.
Zwei neue deutsche Curling-Meister
Das Präsidium des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) hat auf Vorschlag von Bundestrainer Thomas Lips das deutsche Damenteam für die WM in Sapporo (Japan) festgelegt. Vom 14. bis 22. März werden Skip Daniela Driendl, Stella Heiß, Analena Jentsch, Marika Trettin und Pia-Lisa Schöll Deutschland beim Turnier der zwölf besten Nationen vertreten. Es ist die erste Nominierung nach den mit dem DOSB abgestimmten neuen Leistungssport-Richtlinien.
DCV-Damenteam für WM in Sapporo steht
Das Finale der CeramTec German Masters im Rahmen der Curling Champions Tour in Hamburg hat der kanadische Shootingstar Brendan Bottcher gewonnen. Nachdem er am Vormittag das Hamburger Team um Felix Schulze klar bezwungen hatte, siegte er auch gegen den Schweizer Sven Michel, den Vorjahressieger und Europameister von 2013, relativ souverän mit 6:2.
German Masters: Kanadier Bottcher entthront Michel
Starkes Signal für den Curling-Sport: CeramTec unterstützt den DCV weiter und übernimmt auch wieder das Titelsponsoring beim German Masters 2015 in Hamburg.
CeramTec setzt erfolgreiche Partnerschaft mit DCV fort
Archiv
TERMINE
2017
17. November
European Curling Championships
in St. Gallen (SUI)
09. Februar
Olympische Winterspiele 2018
in PyeongChang (KOR)
03. März
World Junior Championships
in Aberdeen (SCO)
www.curlingticket.de