DCV-Teams wollen zu Olympia in Pyeongchang
vom 04.12.2017
Nach den gerade erst zu Ende gegangenen Europameisterschaften und der jeweils geglückten WM-Qualifikation für die Damen vom Team Jentsch sowie die Herren vom Team Baumann steht für die beiden Nationalteams des Deutschen Curling-Verbandes zwischen dem 5. und dem 10. Dezember schon der nächste Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Beim Olympic Qualification Event im tschechischen Pilsen wollen beide die letzte Chance auf ein Ticket zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (KOR) nutzen.

DCV-Präsident Bernhard Mayr sieht für beide Teams Chancen, weiß aber auch um die Schwere der Aufgabe: „Das ist ohne Frage ein starkes Teilnehmerfeld bei den Damen wie bei den Herren. Unsere beiden Teams können die Qualifikation schaffen, brauchen dafür eine spielerisch starke Woche und das notwendige Quäntchen Glück. Gut vorbereitet sind sie. Ein guter Zeitpunkt, also, das beste Curling zu zeigen!“

Damit die Qualifikation gelingt, müssten sowohl die Damen als auch die Herren des DCV in der Endabrechnung in Pilsen jeweils einen der ersten beiden Plätze belegen. Da sind Ausrutscher oder ein schwacher Start ins Turnier, wie ihn die Damen bei der Europameisterschaft zuletzt hingelegt haben, praktisch nicht erlaubt. Doch DCV-Second Analena Jentsch geht mit ihrem Team zuversichtlich in den Qualifier: „Wir sind nach dem wenig erfolgreichen EM-Start am Ende mit drei Siegen, dem WM-Ticket und Platz sechs aus dem Turnier gegangen – unser bislang bestes Ergebnis bei einer EM. Natürlich ist eine 0:5-Bilanz nicht so schön, aber so unzufrieden waren wir mit diesen ersten Spielen gar nicht. Und die Drucksituation, die daraus entstanden ist, war mit Blick auf den Qualifier vielleicht sogar wichtig.“ Man habe in der EM-Woche viel gelernt und denke, dass das in dieser Form nicht noch einmal passieren werde. „Wir wissen, was wir verändern müssen, haben daran auch im Training intensiv gearbeitet – auch mit einem Mentaltrainer.“

Als vermeintlich stärkste Konkurrenten im Damen-Starterfeld des Olympic Qualifiers in Pilsen hat das Team, das wieder mit der Formation Daniela Jentsch (Skip), Josephine Obermann, Analena Jentsch, Pia-Lisa Schöll und Alternate Emira Abbes antritt, die gastgebenden Tschechinnen und China ausgemacht. „Insgesamt sind die Gegner aber alle ziemlich auf Augenhöhe“, weiß Analena Jentsch. „Wenn wir eine gute Woche spielen, können wir praktisch jedes dieser Teams schlagen. Wir müssen uns auf jeden Fall nicht verstecken, gehen selbstbewusst rein und wollen das durchziehen.“ Zum Auftakt geht es gegen Lettland, das in dieser Saison bereits zwei Mal besiegt werden konnte.

Auch die Herren des Deutschen Curling-Verbandes in der Besetzung Alexander Baumann (Skip), Manuel Walter, Daniel Herberg, Ryan Sherrard und Alternate Sebastian Schweizer gehen durchaus zuversichtlich in das Olympia-Qualifikationsturnier. Der starke fünfte Platz und die konstant guten Leistungen bei der EM zeigten deutlich, dass die Form derzeit passt bei den DCV-Herren. „Wir wollen natürlich den Schwung von der EM mitnehmen und an die dort gezeigte Performance anschließen“, stellt Alexander Baumann fest. „Wenn wir an diese Leistungen anknüpfen können, dann rechnen wir uns schon gute Chancen auf einen der ersten beiden Plätze aus.“ Wohin es in Pilsen gehen könnte, dürfte bereits im ersten Spiel deutlich werden. Denn man beginnt den Qualifier direkt gegen den vermeintlich stärksten Kontrahenten aus China. „Das könnte natürlich gleich einen Aufschwung geben, aber sollte man das verlieren, wäre das auch noch kein Beinbruch. Dann müssen wir die Nerven behalten. Wir wissen, dass wir alle Teams in diesem eng beieinanderliegenden Feld schon geschlagen haben.“

Spielplan beim Olympic Qualification Event:
Dienstag, 5. Dezember
Damen: Lettland - Deutschland 15.00 Uhr
Herren: Deutschland – China 20.00 Uhr

Mittwoch, 6. Dezember
Damen: Deutschland – Dänemark 08.00 Uhr
Herren: Niederlande – Deutschland 12.00 Uhr
Damen: Deutschland – Tschechien 16.00 Uhr
Herren: Deutschland – Tschechien 20.00 Uhr

Donnerstag, 7. Dezember
Herren: Italien – Deutschland 14.00 Uhr
Damen: Deutschland – Italien 19.00 Uhr

Freitag, 8. Dezember
Herren: Deutschland – Dänemark 09.00 Uhr
Damen: Finnland – Deutschland 14.00 Uhr
Herren: Deutschland – Russland 19.00 Uhr

Samstag, 9. Dezember
Damen: China – Deutschland 09.00 Uhr
Herren: Finnland – Deutschland 13.30 Uhr
TERMINE
2017
15. Dezember
Deutsche Meisterschaften
Damen & Herren
03. Januar
World Junior-B Curling Championships 2018
in Lohja (FIN)
25. Januar
DM Mixed Doubles
in Geising
www.curlingticket.de