Damen-WM: Zwei Siege zur richtigen Zeit
vom 22.03.2017
Die perfekte Ausbeute von zwei Siegen aus zwei Spielen hat das deutsche Damenteam am vorletzten Vorrundentag der Weltmeisterschaft in Peking in eine chancenreiche Position gebracht. Nach dem „besten Spiel dieser WM“ (O-Ton Bundestrainer Thomas Lips), einem 6:4-Sieg über die USA, tat sich die Mannschaft im Abend-Match gegen die bislang sieglosen Däninnen zwar lange schwer, siegte durch eine gute Schlussphase aber letztlich sogar deutlich. Vor den abschließenden Partien gegen Schottland und Tschechien am Donnerstag liegt das DCV-Team nun mit 5:4 Siegen gemeinsam mit der Schweiz und den Schottinnen auf dem geteilten vierten Rang. (Foto: WCF/Céline Stucki)

Bundestrainer Thomas Lips sagte nach dem USA-Match: „Das war ein wichtiger Sieg und mit Abstand die beste Mannschaftsleistung. Genial! Das brauchten wir aber auch gegen einen guten Gegner. Eine total andere Leistung als am Vorabend gegen Italien. So muss es auch weitergehen. Auch im individuellen Bereich von Dani aber auch den anderen absolute Top-Leistungen.“
Lips nach dem Dänemark-Match: „Was für ein schöner Tag heute! Gegen Dänemark war es am Ende mehr ein Sieg der Willensstärke. Wir haben gut angefangen gegen die Däninnen, die das erkennbar nicht einfach herschenken wollten. Dani hat im zweiten End drei Steine gestohlen, dann haben wir zwischendrin ein bisschen gewackelt, sind aber nicht auseinander gefallen. Mit 5:4-Siegen sind wir schon über dem Soll. Es ist das erste Mal, dass das Team fünf Siege bei einer WM geholt hat. Aber wir wollen noch mehr. Einfach wird es nicht morgen gegen Schottland, das ein Medaillenkandidat ist. Aber wir stehen aktuell gleichauf mit ihnen. Und auch gegen Tschechien wird es nicht leicht.“
TERMINE
2017
15. Dezember
Deutsche Meisterschaften
Damen & Herren
03. Januar
World Junior-B Curling Championships 2018
in Lohja (FIN)
25. Januar
DM Mixed Doubles
in Geising
www.curlingticket.de