Herren-WM: Sieg und Niederlage zum Auftakt
vom 02.04.2017
Das deutsche Herrenteam zeigte zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Edmonton (Kanada) zwei gute Spiele, die zu einer ausgeglichenen Bilanz nach dem ersten WM-Tag führten. Gegen die Niederlande gewann das Team von Skip Alexander Baumann im Extra-End mit 6:5. Auch gegen Italien waren die Deutschen auf Augenhöhe, mussten sich am Ende aber 5:7 geschlagen geben.

„Insgesamt war das zum Auftakt eine gute Leistung“, so auch Bundestrainer Thomas Lips. „Gegen die Niederländer war die erste Hälfte noch nicht so gut, aber die Jungs haben sich in der zweiten Halbzeit gesteigert und das genauso gemacht, wie wir uns das vorgenommen hatten. Deshalb geht der Sieg gegen einen ebenfalls gut spielenden Gegner auch in Ordnung. Gegen Italien haben wir gut begonnen. Ein Zweierhaus im ersten End gut herausgespielt, sie dann gezwungen, einen zu schreiben. Auch das Nuller-End im dritten war noch völlig in Ordnung. Dann hat uns leider über eine Zeit die Länge bei den Draws gefehlt. Dadurch sind wir ins Hintertreffen geraten. Letztlich hat das Team noch so aufgeholt, dass Amos Mosaner im letzten End einen Duoble-Takeout liefern musste gegen zwei Steine von uns, was ihm aber auch gelungen ist.“
Fürs DCV-Team blieb damit der geteilte fünfte Rang nach dem ersten Wettkampftag.
TERMINE
2017
17. November
European Curling Championships
in St. Gallen (SUI)
09. Februar
Olympische Winterspiele 2018
in PyeongChang (KOR)
03. März
World Junior Championships
in Aberdeen (SCO)
www.curlingticket.de