Team Jentsch in Kanada im Viertelfinale
vom 11.09.2017
Die beiden deutschen Teams um die Skips Alexander Baumann und Daniela Jentsch haben am vergangenen Wochenende im kanadischen Ontarion mit dem Oakville Fall Classic bereits das zweite Turnier in Kanada gespielt. Team Jetsch verbuchte dabei die erste Viertelfinal-Qualifikation der Saison.

Nach einer knappen 7:8-Niederlage zum Auftakt gegen die amtierenden Europameisterinnen vom russischen Team Moiseeva konnten die beiden kanadischen Teams in der Vorrundengruppe, das Team um Skip Ashley Waye (6:1) sowie das von Skip Jaimee Gardner (6:5) besiegt werden. Zum Abschluss unterlagen Daniela Jentsch, Josephine Obermann, Analena Jentsch und Pia-Lisa Schöll man zwar der US-amerikanischen Formation um Cory Christensen mit 4:7, doch der Einzug ins Viertelfinale war dennoch gelungen. In der Runde der besten Acht ging es gleich noch einmal gegen die Amerikanerinnen. Diesmal fanden die deutschen Damen ihre Rhythmus nicht und beendeten so das Turnier mit einem klaren 1:7 auf dem geteilten fünften Platz.

Weniger erfolgreich verlief das Turnier in Oakville für Alexander Baumann, Manuel Walter, Ryan Sherrard und Sebastian Schweizer.Einer 3:5-Auftaktniederlage gegen die Kanadier um Skip Codey Maus folgte ein 2:5 gegen den späteren Turniersieger Bruce Mouat und sein Team aus Schottland. Den einzigen Sieg fuhren die deutschen Curler gegen das kanadische Team Dickie erst im Extra End ein (5:4). Doch das 4:8 gegen das italienische Team Retornaz besiegelte das vorzeitige Aus.
TERMINE
2017
06. Oktober
World Mixed Championship
in Champéry (SUI)
17. November
European Curling Championships
in St. Gallen (SUI)
09. Februar
Olympische Winterspiele 2018
in PyeongChang (KOR)
www.curlingticket.de